dcsimg
stage

Hornbach schließt Markt in Hanau bis zum Jahresende 2017

Grund: fehlende Erweiterungsperspektiven / Unternehmen bietet Weiterbeschäftigung in umliegenden Hornbach-Standorten an

Hanau / Bornheim, 23. Februar 2017. Die Hornbach Baumarkt AG beabsichtigt, ihren 1988 eröffneten Standort in Hanau Großauheim wegen fehlender Entwicklungsperspektiven bis zum Ende des Jahres 2017 zu schließen. Darüber wurden die 41 Mitarbeiter des Bau- und Gartenmarktes im Rahmen einer Betriebsversammlung gestern Abend informiert. Das traditionsreiche Familienunternehmen wird ihnen Arbeitsplätze in den umliegenden Hornbach-Märkten anbieten.

Mit einer für damalige Verhältnisse durchaus beachtlichen Verkaufsfläche von gut 5.000 Quadratmetern war der Markt im Kinzigheimer Weg 132 am 15. Dezember 1988 eröffnet worden – als 21. Bau- und Gartenmarkt des aufstrebenden Unternehmens mit Sitz in Bornheim bei Landau in der Südpfalz. Heute betreibt der nach wie vor familiengeführte Konzern 155 Bau- und Gartenmärkte in neun Ländern Europas, mit einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von 11.600 Quadratmetern und zahlreichen modernen Fachabteilungen.

Keine Möglichkeit zur Erweiterung und Modernisierung des Standorts

„In Hanau stoßen wir seit Jahren an unsere Grenzen. Wir würden unseren Kunden hier gern das komplette Sortiment, sämtliche Services und attraktive Abteilungen wie unser Bad- und Küchencenter oder unseren Drive-In für Baustoffe bieten. Doch dafür benötigen wir mehr Fläche. Leider haben wir am Standort keine Möglichkeit, den Markt entsprechend zu erweitern und umzubauen“, erklärt Wolfger Ketzler, Mitglied des Vorstands der Hornbach Baumarkt AG. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren viele ältere Standorte erweitert oder – wo dies nicht möglich war – im selben Einzugsgebiet größere Märkte gebaut, sodass innovative Abteilungen und Services wieder einen Platz finden konnten. „In Hanau war die Suche nach einem attraktiven Alternativstandort bislang nicht von Erfolg gekrönt“, hieß es.

Der Hornbach-Markt in Hanau soll voraussichtlich im vierten Kalenderquartal 2017 geschlossen werden. „Wir bieten allen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Beschäftigungsalternativen in umliegenden Hornbach-Standorten an. Dort heißen wir auch unsere Hanauer Stammkunden herzlich willkommen, um ihnen weiterhin als kompetenter Projektpartner zur Verfügung stehen zu können“, sagte Ketzler. Zusätzlich haben Kunden über den Hornbach-Onlineshop (www.hornbach.de) Zugriff auf ein Sortiment mit 160.000 Artikeln, die sie sich in einen Markt ihrer Wahl oder direkt nach Hause liefern lassen können.

Download: DOC (107,01 kB)

Datum:00.00.0000

Tags:rutrum, faucibus, dolor, auctor

Zeichen:0000

Wörter:000

Herunterladen

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen

Florian Preuß
Leiter Public Relations,
Pressesprecher

T +49 (0) 6348-60-2571

F +49 (0) 6348-60-4299

florian.preuss@hornbach.com

Aktienkurs

News

  • Zuhause beruhigt durchatmen

  • Ad-hoc-Mitteilung: Erstes Quartal deutlich über Vorjahr – Jahresprognose 2017/2018 jedoch unverändert (2)

Kontakt

Kalender

HORNBACH Holding
Mitteilung 1. Quartal 2017/2018 zum 31. Mai 2017
HORNBACH Baumarkt
Mitteilung 1. Quartal 2017/2018 zum 31. Mai 2017

Mediaservices

RSS Bestellservice Newsletter

Mediathek